Redaktionsdienst.net: Ihr Redakteur für Web & Print

Online-Redaktion & PR-Texte, Content-Manager

Buch-Themen

Balanced Scorecard | Projektmanagement | E-Commerce | Marketing | Existenzgründer | Recht | Webdesign | Web-
Programmierung
| Buch-Shop: Projektmanagement | Überblick |

Digitalkameras: für Lokaljournalisten

Auswahl für Journalisten mit Blick auf freie Mitarbeiter als Lokaljournalisten bei Tageszeitungen.

  • Wieso nur für Journalisten? Wer Studiofotografie betreibt, Werbefotografie oder dergleichen, hat ganz andere Bedürfnisse und Rahmenbedingungen. Ein "Pressefotograf" ist auch etwas anders einzustufen: Nach meinem Verständnis widmet er sich eher "nur" dem Fotografieren. Der Journalist macht beides, schreibt und fotografiert, und er ist unterwegs, fotografiert kurzfristig unter Bedingungen, die er nicht kontrollieren kann.
  • Warum für Lokaljournalisten? Auf der Bundespressekonferenz braucht man anderes und hat auch einen anderen finanziellen Hintergrund.
  • Warum für "Freie"?: Sie verfügen meist über weniger Geld, das Ausrüstungs-Budget ist knapper.

Anforderungen für eine Kamera-Ausrüstung des Lokaljournalisten

Nota bene: Mit Köpfchen

Das Wichtigste an der Kamera ist der Kopf dahinter. Bereit, sich zu mühen und zu quälen, sich Ideen abzupressen, vorher nachzudenken, Ideen zu verfolgen.

Wissen aufbauen. Das geht mit Erfahrung, das geht auch über gute Foto-Bücher. Die eigene Kamera muss man ausreizen können, das ist klar. Aber wie wäre es mit einem Buch über Hochzeits-Fotografie? Da geht es um kleine und größere Menschengruppen, um Innenräume und Außenaufnahmen, mit und ohne Blitz und weitere Fragen des Malens mit Licht, auch darum, im Foto eine Stimmung einzufangen, eine klare Aussage zu machen, teils um Geplantes, teils nur spontane entstehende Foto-Situationen. Das ist vielen Aufgaben des Tageszeitungs-Journalismus ähnlich.

Digital

... denn nur das verarbeiten die Redaktionen - analog ist out. Eine digitale Spiegelreflexkamera muss es dagegen nicht sein. Brückenkameras bieten sehr viel für deutlich weniger Geld und arbeiten leise.

Features - Bitte mit Video?

Gute Fotos muss sie machen können. Filmen auch? Praktisch ist es, eine Kompakte oder DSLR mit Film-Funktion zu haben, wenn der Trend zum Online-Film als Begleitmaterial zur Tageszeitung anhält. So braucht man keine Videokamera. Wenn denn die Qualität reicht und das Aufnehmen eines Videos zeitlich machbar ist, vereinbar mit den anderen, den Standard-Aufgaben beim Termin.

So käme die Nikon D90 mit ihrer Film-Funktion recht. Die wäre im Gegensatz zur Canon 5D Mark II (Vollformat!) noch bezahlbar.

Aber nicht vergessen: Wenn schon Video, dann auch (meist) mit Ton. Und das ist wieder ein (teures) Thema für sich.

Mehr zu Neuen Medien, Funk und Video: Crossmedial" ist die Zukunft. Zeitungsredakteure üben den Umgang mit Kamera und Mikrofon sowie Präsentation Crossmediale Redaktionen

Flexibel

... genug, um mit den unterschiedlichsten Situationen im Alltags-Einsatz zurecht zu kommen - vom breiten Gruppenfoto über das doch etwas weiter entfernte Motiv bis zur Aufnahme in schummrigen Innenräumen.

Schnell einsetzbar: Objektiv-Wechsel müssen nicht sein

Zeitraubende Objektivwechsel - dafür ist selten Zeit. Man kann sich natürlich vorher Gedanken machen. Aber häufige fliegende Wechsel sind kaum möglich, meist muss man sich ja noch fortbewegen, Notizen machen, zuhören.

So ist ein Immerdrauf-, ein Standardobjektiv meist das Beste. Etwa ein 18-200 mm oder ein 18-105 mm oder vieleicht noch ein 18-75 mm oder 17-70. Häufig gilt: Tele ist bequem - näher rangehen anstrengend, bringt aber ganz andere Qualität. So könnte man mit einer Brennweite von 17-70 anfangen und sich dieser Herausforderung testweise stellen.

Schnelle Serien sorgen für Auswahl

Bei etwas ungünstigen Lichtverhältnissen ist bei Billig-Modellen der Fokus oder Autofokus zu langsam oder aus anderen Gründen die Zahl der Aufnahmen pro Sekunde niedrig. Dann ist dann schöne Motiv womöglich weg, die Personen wieder auseinandergelaufen, die aussagekräftige Mimik oder Gestik eine andere. Es ist ärgerlich, wegen der Auslöseverzögerung dauernd zu spät zu kommen.

Wieviele Aufnahmen pro Sekunde sind zu empfehlen? Ich weiß es nicht. Über sechs wie bei der Canon EOS 40D oder 50D/Nikon D300 müssen vielleicht nicht sein - das ist sehr schnell. Reichen 4,5 Bilder pro Sekunde wie bei der Nikon D90? Vermutlich, aber probiert habe ich es nicht.

In der Tier-Fotografie würde es wohl nicht reichen, wenn der Flügelschlag das Motiv ist. Aber das macht der Tageszeitungs-Journalist wohl eher selten.

Foto-Ausrüstung Plus: Blitz, Speichermedien

Kamera und Objektiv sind Pflicht, aber da hört es leider nicht auf. Vielfacht braucht man mehr.

Besonders einen externen Blitz mit Reflektorstreifen und Diffusor. Leitzahl 42 sollte reichen.

Zwei Flotte Speicherkarten von zwei Gigabyte Speicherkapazität reichen aus. Ein GB kann bei einem Tageseinsatz schnell zu wenig sein. Es kommt aber auf die Dateigröße der Fotos an. Wer RAW nutzt, sollte lieber zu etwas größerem oder mehreren Speicherkarten greifen.

Stative? Bitte kompakt

Selten ist ein Stativ einsetzbar. Ich habe noch keinen Tageszeitungs-Journalisten damit herumlaufen sehen. Ein meterlanges Stativ vorsorglich mitzuschleppen, ist sehr unbequem und hinderlich. Für besondere Zwecke bieten sich kleine, kompakte Stative an. Einige lassen sich an einem Pfosten festklemmen, einem Ast oder einer Kirchenbank. Schon werden ganz andere Motive in guter Qualität möglich. Etwas wie die Gorilla-Pods bietet sich an.

Wenn man eine Auflagefläche hat, kann auch ein mit Reis oder Linsen gefülltes Säckchen hilfreich sein: Der kostet fast nichts, wiegt wenig und lässt sich verformen.

Bezahlbar

weil sich die Investition in eine Canon D1 Mark III nicht auszahlen würde, selbst wenn man nach dem Body-Kauf auf Objektive verzichtet.

Nur das Nötigste ...

aus dem genannten Grunde. (Produkthinweise veraltet ...)

  • FujiFilm FinePix S5700 Digitalkamera (7 Megapixel, 10fach Zoom)
  • Canon PowerShot S5 IS Digitalkamera (8 Megapixel; 12x opt. Zoom; Bildstabilisator)
  • Panasonic DMC-FZ8EG-K Digitalkamera (7 Megapixel; 12fach opt. Zoom) in schwarz
  • Olympus SP-560UZ Digitalkamera (8 Megapixel; 18fach opt. Zoom)
  • Pentax K10D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, 3D-Bildstabilisierung) schwarz inkl. DA 18-55mm f1:3,5-5,6 Objektiv
  • Canon EOS 400D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) nur Gehäuse
    Dolle Kamera - aber wenn dann zwei gute Objektive hinzukommen, sind wir weit über die 1000-Euro-Grenze hinaus.
  • Panasonic Lumix DMC FZ 50 EG K Digitalkamera (10 Megapixel, 12x opt. Zoom) schwarz

Das Buch zur Lumix-Reihe: "LUMIX Superzoom Fotoschule" von Frank Späth

Lichtstärke und Zoom sowie schnelles Auslösen und eingebauter Blitz statt Pixel-Monster!

Tintenstrahldrucker für Text und nicht so häufiges Drucken von Fotos

 

Weiteres Zubehör

USB WLAN Stick als Erweiterung für Notebook mit nicht mehr ganz aktuellem WLAN-Technik

AVM FRITZ!WLAN USB Stick - mit Stick & Surf 2 Wireless LAN bis zu 125 MBit/Sek mit g++ Standard

Typo3 Buch

Das TYPO3 Anwenderhandbuch, Studentenausgabe (Broschiert)
von Joscha Feth (Autor)

 

 

Bücher zur Bildbearbeitung/Digitalfotografie -

Bildbearbeitung digital: Die digitale Dunkelkammer von Bettina und Uwe Steinmüller, Einführung in die digitale Bildbearbeitung | Grundkurs digitale Fotografie Jürgen Gulbins über Kameratechnik, Bildkomposition, Bildbearbeitung, und Bildverwaltung | Helmut Kraus: Photoshop 7 und ImageReady | Webdesign mit Photoshop 7 von Michael Baumgardt | Webgrafik-Optimierung von Olscha/Stroisch
Kamera und Technik: Digitalkameras für Foto-Journalisten und freie Mitarbeiter | Kamera-Zubehör: Taschen für den Transport

 

Kontakt | Impressum |

Redaktionsdienst.net - Online-Redakteur Dr. Andreas Hasenkamp:

Beratung, Konzeption, Online-Marketing, SEO
Tel. 02506 / 305 8400 in Münster (Westfalen, NRW)

Wir arbeiten nicht nur für Kunden in Münster, sondern sind im ganzen Münsterland gern Ihr Partner als PR-Redakteur, für Online-Redaktion & Online-Marketing, z. B. in: Warendorf, Hamm und Ahlen.